Trottenfest

www.trottenfest.ch 

In den Trotten wurden schon zu früheren Zeiten nicht nur Trauben gepresst; sie dienten auch gesellschaftlichen Anlässen und behaglichen Zusammenkünften am Trottfeuer, die mitunter in Trinkgelage ausarteten. In der Zeit, als im Klettgau die Herbstfeste aufkamen, wurde die Bergtrotte stilgerecht restauriert. Im Herbst 1959 fand das erste Trottenfest statt, wo beim Liederklang der Dorfvereine mit Sauser und heissen Würsten kräftig gefeiert wurde.

So bricht auch für Osterfingen die Zeit der Herbstfeste und Sausersonntage an. Schon vom Trottenfest 1962 heisst es in einem alten Protokoll, dass die Bergtrotte von einem Besucherstrom überrascht worden sei, wie man es sich nie hatte vorstellen können.

Bis heute hat die Trotte nichts von ihrer Anziehungskraft verloren. Im Laufe der Jahre ist das Fest über die Trotte hinausgewachsen, so dass heute das ganze Dorf am 2. Oktoberwochenende zum Festplatz wird.
Mit grossem Eifer wird jeweils das Dorf herausgeputzt und mit reichhaltigem Schmuck versehen. Die Kellereien laden zur Degustation, gemütliche Beizen verwöhnen auf verschiedenste Art und allerlei Attraktionen machen einen

Besuch am Trottenfest für Jung und Alt unvergesslich.